Blog

12Build bei HS-Projects: Außenseiter mit Ambitionen findet bei 12Build Gehör

Lesezeit: 5 min

HS-Projects betrachtet sich selbst als Außenseiter, der mit den großen Akteuren mithalten will. Das Allround-Installationsunternehmen erhofft sich von 12Build eine gute Zukunft und hat in seine Website sogar einen Link integriert, über den die Kunden direkt zu ihrem eigenen 12Build-Unternehmensprofil gelangen können.

„Wir wollen es unseren Kunden möglichst einfach machen, uns eine Angebotsaufforderung zu übermitteln“, erklärt der geschäftsführende Hauptgesellschafter Marc Heussen. „Darum haben wir 12Build direkt auf unserer Website verlinkt. Das ist nun einmal der einfachste Weg. Die Generalunternehmer suchen nach einer Bestätigung für unser Spezialgebiet. Die finden sie auf einen Blick in unserem 12Build-Profil.“

Über Marc

Marc Heussen ist geschäftsführender Hauptgesellschafter bei HS-Projects. „Eigentlich also eine Art Faktotum“, erklärt er lachend. Marc stammt ursprünglich aus der Elektrotechnik-, Marketing- und Betriebswirtschaftsbranche. Ein vielseitiger Tausendsassa, der keine Minute stillsitzen kann.

Über HS-Projects: Allroundinstallateur für technische Lösungen

HS-Projects wurde 2019 von Marc und Cornell Jaspers gegründet. „Alles fing an, als wir einen Projektclub übernahmen“, erklärt Marc. „Schon bald wuchs die Zahl unserer Mitarbeiter von 8 auf 23 an. Ich arbeite nicht von 9 bis 17 Uhr, sondern manchmal auch bis 4 Uhr morgens, bis ich die Augen nicht mehr offen halten kann.“ Marc und Cornell gründeten die Firma, weil sie den Wunsch hatten, „etwas zustande zu bringen“. „Wir waren schon als Unternehmer in der technischen Dienstleistungsbranche tätig, aber es juckte uns in den Fingern, mehr zu tun.“

Der Name HS-Projects verweist auf das andere Unternehmen, Heuma Services. „HS-Projects steht also für Heuma Services Projects.“ Ein unglücklich gewählter Name, wie er findet, aber nun bleibt er eben so. Auf jeden Fall, bis das Unternehmen vielleicht irgendwann einmal übernommen wird.

HS-Projects nahm im Juni 2019 in der heutigen Form den Betrieb auf. Zunächst wurde eine Projektorganisation mit acht Mitarbeitern übernommen, die schon jahrelang im Einzelhandel tätig gewesen waren. Inzwischen ist HS-Projects ein Allround-Installateur, der neben der Installation selbst auch Service und Wartung anbietet. Das Unternehmen hat zwei florierende Niederlassungen: in Amersfoort und im limburgischen Sittard. Am 1. August wurde eine weitere Niederlassung in Breda eröffnet.

Warum 12Build: Aufmerksamkeit für einen Außenseiter

HS-Projects will sich bei den Generalunternehmern besser präsentieren. „Es ist uns ein großes Anliegen, unserem Namen im Markt mehr Bekanntheit zu verschaffen und andere Unternehmen auf das einzigartige Konzept von HS-Projects aufmerksam zu machen. Aber was ist nun das Einzigartige an HS-Projects? Das Unternehmen ist ein Komplettanbieter auf dem Gebiet der Installationstechnik. Noch außergewöhnlicher ist Marc zufolge die Unternehmenskultur. „In unserer Niederlassung in Sittard hängt ein Poster, auf dem steht: „Bei HS-Projects gibt es kein ‚probieren’ und ‚sich bemühen‘. Sondern nur ‚realisieren‘, gemeinsam mit dem Auftraggeber.“

„12Build bietet uns das Fachwissen, das wir im Marketingbereich brauchen.“

 

Marc vertritt die Überzeugung, dass niemand alles selbst tun sollte, sondern nur das, worin er wirklich gut ist. „Darum haben wir uns auch 12Build angeschlossen. Das System bietet uns das Fachwissen, das wir im Marketingbereich brauchen.“ HS-Projects ruft noch immer Generalunternehmer an, mit denen man sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. 12Build ist eine gute Ergänzung dazu. „Eine zusätzliche Option. Es ist wichtig, dass die Kunden, die uns über 12Build gefunden haben, uns dann auch tatsächlich eine Angebotsaufforderung zuschicken“, meint Marc. „Dann kommen wir ins Gespräch und können die Kunden davon überzeugen, dass wir in unserer Branche gut sind.“

Bis vor einigen Monaten arbeitete HS-Projects nicht im Auftrag anderer Unternehmen, wobei man sich des enormen Potenzials dieses Markts jedoch durchaus bewusst war. Marc: „Wenn man sich für die Umstellung entschieden hat, sucht man nach dem besten Weg, dies zu realisieren. So kamen wir zu 12Build.“ Der Erfolg ließ nicht auf sich warten: In der kurzen Zeit, seit der HS-Projects mit 12Build arbeitet, gingen sofort Angebotsaufforderungen ein. Marc: „Natürlich könnten das noch mehr werden, aber mir ist klar, dass wir gerade erst angefangen haben. Wir legen Wert auf Herausforderungen bei den Anfragen. Unser Unternehmen hat genug Kapazität, um dies zu bewältigen.“ 

Ein großer Vorteil für Marc besteht darin, dass die Generalunternehmer, die HS-bereits kannten, inzwischen auch nicht mehr per E-Mail, sondern über 12Build Anfragen verschicken. „Dadurch wird der Angebotsprozess für beide Seiten viel übersichtlicher“, erklärt er. „Die Generalunternehmer verschicken über 12Build mehrere Angebotsaufforderungen zugleich, einfach mit ein paar Mausklicks. Letztlich sage ich aber immer: von mir aus können die Anfragen per Brieftaube eingehen, Hauptsache, ich bekomme welche!“

„Von mir aus können die Anfragen per Brieftaube eingehen, Hauptsache, ich bekomme welche!“

 

Die großen Vorteile: überall die Nummer 1 sein

„Bei unserem 12Build-Abonnement haben wir nicht gespart, sondern sind gleich in die Vollen gegangen“, berichtet Marc. „Wir wollen auf allen relevanten Listen, also auch hier, ganz oben stehen. Wir wollen die Nummer 1 sein!” Marc meint damit die Suchergebnisse, die den Generalunternehmern angezeigt werden, wenn sie einen geeigneten Bauexperten für ein Projekt suchen. In der Datenbank suchen die Generalunternehmer nach Referenzprojekten, Gütesiegeln, Entfernung von der Baustelle und vor allem nach Fachgebieten. Die Generalunternehmer finden HS-Projects als Allround-Anbieter in 12Build, wenn sie nach elektrotechnischen Anlagen oder Kommunikations- und Sicherheitssystemen suchen.

Ein weiterer Vorteil von 12Build besteht Marc zufolge darin, dass Generalunternehmer ihn als Favoriten markieren können, wenn sie mit der Zusammenarbeit zufrieden waren. „Einige unserer festen Partner tun das bereits, und wir regen Generalunternehmer auch dazu an, das bei uns ebenfalls zu tun.“

Die Digitalisierung in der Bauwirtschaft macht Fortschritte, für Marc aber nicht schnell genug

Wenn man sich der Bedeutung der Technik in seinem Unternehmen bewusst ist, geht es mit der Digitalisierung um einiges schneller voran. „Mit Schulungen für digitale Analphabeten lässt sich oft schon viel erreichen“, erklärt er. „Und wenn man dann neuen Mitarbeitern noch zeigt, wie einfach der Umgang mit der Technik ist und welche Vorteile sie bietet, geht es mit der Digitalisierung noch schneller voran.“ Marc betrachtet es als Vorteil, in der Installationsbranche tätig zu sein. „In diesem Bereich sind die meisten mit der Technik vertraut.“

Auch HS-Projects arbeitet zunehmend elektronisch. „Zeichnungen werden nicht mehr auf Papier ausgearbeitet, sondern einfach digital. Dasselbe gilt für die Verarbeitung der Arbeitszeiten und Auftragsscheine. Wir verfügen hier über alle elektronischen Möglichkeiten, aber mir ist durchaus klar, dass wir diese noch nicht vollständig nutzen. Die Bauwirtschaft ist natürlich eine ziemlich traditionelle Branche.“ 

Marc zufolge hat 12Build auf jeden Fall einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung des Bauwesens geleistet. „Wenn man einmal die letzten 15 Jahre betrachtet, so sind wir – jedenfalls für eine traditionelle Branche wie den Bau – relativ schnell von den Angebotsaufforderungen auf Papier auf die Online-Variante umgestiegen. Die Tatsache, dass 12Build hierfür eine Plattform bietet, hat dazu zweifellos beigetragen.“

Zusammenarbeit mit 12Build: Kontakt mit den Kollegen

Das Gespräch mit Marc war das erste, das seit Beginn der Coronakrise wieder vor Ort stattfinden konnte. Persönlich in der Geschäftsstelle in Amersfoort. „Das freut mich sehr“, sagt Marc, „dass ihr jetzt ab und zu wieder vorbeikommen könnt.“ Nicht nur die Content-Marketerin Tiffany Frasa war im Büro anwesend, sondern auch Accountmanager Martijn Brouwer. Einfach zum Kaffee, einander gegenübersitzend.

Marc: „Ich hatte vor allem mit Martijn Kontakt. Wenn ich ihm sage, dass ich etwas verändern will, macht er sich sofort an die Arbeit.“ So auch bei der Erstellung des Profils für die Niederlassung von HS-Projects in Sittard. „Wenn ich anfange mich zu beklagen, wird gleich proaktiv darauf reagiert.“

Marc weiß es vor allem zu schätzen, dass 12Build als Kooperationspartner dem Unternehmen nichts einseitig auferlegt, sondern wirklich das Gespräch sucht. „Dadurch können wir zueinander finden und unser Wissen teilen. Das nenne ich echte Zusammenarbeit.“

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Tiffany Frasa
Geschrieben von

Tiffany Frasa

Auch interessant für dich

Wählen Sie für mehr Übersicht

Entscheiden Sie sich für ein besseres Projektmanagement und -handling

Sie möchten Projektadministration und Kommunikation einfacher handhaben?
Schnell passende Bauspezialisten finden? Mit 12Build Matchmaker:

Bitmap - 12Build bei HS-Projects: Außenseiter mit Ambitionen findet bei 12Build Gehör
Path 2 1 - 12Build bei HS-Projects: Außenseiter mit Ambitionen findet bei 12Build Gehör
Logo 12build FC - 12Build bei HS-Projects: Außenseiter mit Ambitionen findet bei 12Build Gehör