Blog

12Build bei Nieuwenhuis Bouwbedrijf: Vor 14 Jahren hatte ich noch nicht viel Vertrauen in dieses 12Build

Lesezeit: 7 min

Dinand Wiltvank vom Nieuwenhuis Bouwbedrijf hatte noch kaum Vertrauen in 12Build. Als 12Build gerade erst ins Leben gerufen worden war, hieß es noch Aanenuitbesteden.nl. „Ich war sehr skeptisch“, berichtet Dinand. „Ich dachte: so ein junger Kerl mit einer Idee. Wie soll so etwas gegenüber unserem bisherigen System Vorteile haben?“ Einige Jahre später aber macht der junge Kerl, Erik Nieuwenhuis, seine Ankündigung wahr.

2007 legte Studienabsolvent Erik dem Kalkulator Dinand eine Idee vor: ein elektronisches System für die Übermittlung von Angebotsaufforderungen. „Im Juni 2007 haben wir es in Betrieb genommen“, berichtet Erik mit Nostalgie im Blick. „Das verlief aber nicht ganz problemlos“, ergänzt Dinand. „Wir haben mit einer eigenen kleinen Datenbank von Nieuwenhuis Bouwbedrijf angefangen. Darin standen die Daten von etwa 750 Bauexperten. All Informationen wurden in Aanenuitbesteden.nl gesammelt, und so konnte man beginnen. Es wurden die ersten Anfragen geschrieben, es wurden Musterbriefe geschrieben, und das Telefon stand nicht still: Was ist das eigentlich, Aanenuitbesteden.nl?

Zusammengefasst: Nieuwenhuis Bouwbedrijf

Nieuwenhuis Bouwbedrijf ist ein Unternehmen der Nieuwenhuis Groep, die 1980 als Maklerunternehmen gegründet worden war. Heute ist die Firma Experte für den Bau von Betriebs- und Bürogebäuden bis hin zur Realisierung von Wohnungsbauprojekten; mit Schwesterbetrieb SelektHuis ist es Marktführer auf dem Gebiet des Baus freistehender Häuser für Grundstücksbesitzer. Nieuwenhuis Bouwbedrijf beschäftigt eigene Kalkulatoren, Zeichner, Designer und Schreiner und verfügt über eine eigene Serviceabteilung. Alles unter einem Dach mit kurzen Kommunikationswegen. 

„Wir sind ein Bauunternehmen, das aus der Warte des Kunden denkt“, erklärt Dinand. „Wir sind nicht einfach Auftragnehmer, sondern beziehen den Auftraggeber vom ersten Beginn an in die Ausarbeitung eines Entwurfs ein, der zu ihrem Budget passt. So arbeiten wir uns zum gewünschten Ergebnis vor. Das ist wirklich unsere Stärke.“

Langjährige Zusammenarbeit: Dinand und Erik

Die Männer kennen sich schon seit Jahren, nämlich seit den Anfängen von 12Build, oder besser gesagt, von Aanenuitbesteden.nl. „Es freut mich sehr, dass wir jetzt dieses Gespräch führen, denn ich bin schon so lange dabei“, berichtet Dinand.

„Vor diesem Gespräch fiel mir plötzlich eine Anekdote ein. Darf ich die kurz erzählen? Gut, es war im Jahr 2014, ich war auf der Baumesse. Dort stand Erik, wie immer jovial und strahlend übers ganze Gesicht. Damals hatten wir beide noch keinen Bart. Wir sprachen über 12Build, über die Lage zu Hause, über alles Mögliche. Plötzlich drehte sich Erik um und kam mit einer 2-Liter-Weinflasche zurück. Als Dank für all die Jahre, die wir schon zusammengearbeitet hatten. Ein Freund, der neben mir stand, fragte erstaunt: „Bekommst du die einfach so?“ Dinand dankte Erik für diese herzliche Geste. „Aber bei aller Dankbarkeit: zu Hause dachte ich bei einem Glas Wein: ich hätte Aktien bekommen sollen statt des Weins!“ Erik lacht und sagt: „Dann hoffe ich, dass der Wein besonders gut geschmeckt hat!“

 

„Ich bin unglaublich stolz darauf, wie schnell 12Build gewachsen ist“

 

Die Bedeutung von 12Build: vom Papier zum Online-Tool

2013 wurde Aanenuitbesteden.nl in 12Build.com umbenannt. Dinand: „Ich finde Aanenuitbesteden.nl einen sehr gelungenen Namen, aber 12Build ist natürlich internationaler. Das passt besser zu unserem Unternehmen.“ Erik ergänzt: „12Build wird ausgesprochen wie ‚want to build‘. Denn wir wollen bauen, und unsere Kunden auch. Der frühere Name suggerierte, dass unsere Plattform ausschließlich für Ausschreibungsverfahren gedacht war, aber das ist keineswegs der Fall.“ Alle Arten von Projekten, also auch Design & Construct sowie Projekte, bei denen ausschließlich feste Partner eingesetzt werden, verlaufen über 12Build.

Dinand: „Ich stamme aus der Generation, die an enorme Papierstapel gewöhnt ist. Wenn wir nicht genug Tische hatten, um alle Angebotsaufforderungen auszulegen, machten wir einfach auf dem Fußboden weiter.“ Dinand hält seine Hand über den Tisch, um die Stapelhöhe anzugeben. „Endlose Papierstapel, bestimmt so hoch!“ Erik: „Als wir gerade angefangen hatten, waren auf den Angebotsaufforderungen die Faxnummern nicht zu übersehen. Ein Fax haben wir schon seit 10 Jahren nicht mehr. Es werden immer noch für ein paar Tausend Euro pro Monat Dokumente ausgedruckt. In der Anfangszeit waren das – bei einem Zehntel der heutigen Kunden – 10 bis 20 Mal soviel.

Die Arbeit auf Papier war möglich, aber alles andere als effizient. Ausdrucke und der Postversand kosten Zeit und Geld. Das Bauwesen stand Innovationen und der Digitalisierung immer offener gegenüber, aber anfangs wurde noch viel auf Papier erledigt. Auch als 12Build schon einige Jahre existierte. Erik: „Man muss sich einmal vorstellen, dass uns Aanenuitbesteden.nl schon in dieser Zeit 75 % all der Papierarbeit ersparte!“

12Build hat aber noch mehr zu bieten. Die Beantragung und der Empfang von Offerten wurde erst mit enorm viel Papier erledigt und dann per E-Mail und PDFs; der nächste Schritt ist jetzt die weitere Automatisierung. Erik: „In der Zukunft sollte es nicht mehr nötig sein, die für ein Projekt benötigten Mengen manuell aus PDF-Dokumenten abzuleiten, was mit viel unnötiger und doppelter Arbeit einhergeht. Wir wollen, dass diese Daten vom BIM-Modell oder der Kalkulationssoftware aus in 12Build eingelesen werden und dann von den Bauexperten per Tastendruck in der Software, in der sie ihre Offerten erstellen, bepreist werden können. Diese Software ist an 12Build gekoppelt.“ Auf diese Weise werden möglichst viele manuelle Schritte automatisiert. So wird Doppelarbeit vermieden, und es spart Zeit und natürlich Geld.

Dinand: „Ich war anfangs sehr kritisch, aber Erik, was ist das doch inzwischen ein großartiges Produkt. Es freut mich sehr, dass ich dazu beitragen kann.“ Seinen letzten Input gab er sogar erst noch vor ein paar Wochen. Dinand und Erik halten ständig Kontakt darüber, was noch verbessert werden kann. Dinand: „Am Anfang wurde alles nahezu live bearbeitet. Das war damals noch möglich. Ich gebe weiterhin Feedback. Dieses Programm habe ich wirklich ins Herz geschlossen.“

 

„Bauexperten sagten in der Anfangszeit von 12Build: Wer ein Angebot haben will, muss mir die Anfrage auf Papier zuschicken, sonst wird das nichts“

 

Früher und heute: kein unerfahrener Studienabsolvent mehr

12Build begann als Studienabschlussprojekt von Erik Nieuwenhuis, da er im Betrieb seines Vaters, Nieuwenhuis Bouwbedrijf, Möglichkeiten für Effizienzverbesserungen sah. „Du hattest Glück mit so einem Vater“, sagt Dinand. „Und noch mehr Glück, dass ich dort arbeitete.“ Erik nickt zustimmend.

Dinand besaß außer Auftragnehmerqualitäten auch Programmiererfahrung. Dadurch konnte er sowohl zum Aufbau des Programms als auch zu den technischen Aspekten kritisches und konstruktives Feedback liefern. Die beiden Männer arbeiteten von Anfang an zusammen an dem Programm: Fehler eliminieren, neue Funktionen entwickeln und vor allem sehr viel Brainstorming.

Erik: „Wenn man 2007 schon eine große Online-Kommunikationsübersicht hatte, in der die Status der Bauexperten automatisch aktualisiert wurden, war das ein schrecklich langsames System. Die Geschwindigkeit musste erhöht werden, sonst könnte man besser weiterhin auf Papier arbeiten.“ Dinand ergänzt: „All die Symbole auf dem Bildschirm wurden nacheinander langsam geladen. Alles hatte einfach viel zu viele MB. Inzwischen ist das Programm schneller, man kann jetzt noch mehr Informationen in einem einzigen Schritt abrufen. Kein Vergleich mehr zu dem, was wir in der Anfangsphase hatten.“

Nieuwenhuis Bouwbedrijf ist ein mittelgroßer Generalunternehmer. Das bedeutet, dass manchmal große Aufträge angenommen werden, für die Angebote eingeholt wurden und bei denen anschließend viel Zeit in das Finetuning der Wünsche des Auftraggebers investiert werden muss. In dieser Phase werden meistens keine zusätzlichen Angebote angefordert. Dinand: „Manchmal dauert es Monate, bis ich wieder mit 12Build arbeite. Wenn ich dann wieder einmal im System bin, kommt es mir vor, als hätte ich es gestern erst benutzt, so vertraut ist es mir. Dennoch sehe ich jedes Mal, wenn ich mich anmelde, wieder Innovationen. Das freut mich immer sehr. 12Build wurde viel weiter entwickelt, als ich jemals erwartet hätte.“

Ein großer Vorteil von 12Build besteht Dinand zufolge darin, dass er aus anderen Angebotsaufforderungen kopieren kann und somit nicht jede Anfrage von Grund auf neu zu schreiben braucht. Er hat sich die Zeit genommen, Standardvorlagen für Angebotsaufforderungen zu erstellen, die ihm letztlich Zeit sparen werden. „Beim nächsten Projekt brauche ich dann nur noch die Vorlage für den betreffenden Bauexperten anzuklicken und die relevanten Projektdaten einzutragen. Das ist kein Problem, weil alles in der Cloud archiviert wird.“

So kritisch er zu Beginn war, so erwartungsvoll sieht Dinand nun der Zukunft von 12Build entgegen: „Ihr befasst euch inzwischen schon mit der Werbung für das System im Ausland. Ich weiß nicht, wo die Grenzen von 12Build liegen. Jedenfalls nicht in den Niederlanden, soviel steht fest.“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Tiffany Frasa
Geschrieben von

Tiffany Frasa

Auch interessant für dich

Kies voor meer overzicht

ga voor betere projectbeheer en afhandeling
Wil jij de projectadministratie en -communicatie gemakkelijker afhandelen? Snel geschikte bouwspecialisten vinden? Met 12Build Matchmaker:
Bitmap - 12Build bei Nieuwenhuis Bouwbedrijf: Vor 14 Jahren hatte ich noch nicht viel Vertrauen in dieses 12Build
Path 2 1 - 12Build bei Nieuwenhuis Bouwbedrijf: Vor 14 Jahren hatte ich noch nicht viel Vertrauen in dieses 12Build
Logo 12build FC - 12Build bei Nieuwenhuis Bouwbedrijf: Vor 14 Jahren hatte ich noch nicht viel Vertrauen in dieses 12Build