Positive Entwicklungen im Bausektor in Zeiten von Corona


OVERIJSSEL - 12Build, die meistgenutzte Angebotsplattform für das Baugewerbe in den Niederlanden erreichte am 17. April 2020 den Meilenstein von 2 Millionen Ausschreibungen. „Gerade jetzt ist es äußerst wichtig, dass Generalunternehmer und Bauexperten wissen, wo sie einander finden", sagt Erik Nieuwenhuis, Eigentümer von 12Build. „Daran arbeiten wir jeden Tag hart. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen!“


Kräftiges Wachstum

Das Unternehmen in Twente ist in den letzten Jahren rasch gewachsen. Die millionste Angebotsanfrage über 12Build wurde vor knapp 3 Jahren verschickt. Heute laufen über 67 % des gesamten niederländischen Bauumsatzes über die Angebotsplattform. Das bedeutet, dass pro Werktag durchschnittlich 1396 Angebotsanfragen über die Plattform verschickt werden. Im März und in den ersten beiden Aprilwochen dieses Jahres wurden pro Werktag sogar durchschnittlich 2000 Anträge verschickt. Das ist bemerkenswert, wenn man die besondere Zeit betrachtet, in der wir gerade leben. „Es ist schön zu sehen, dass unsere Plattform so gut genutzt wird, auch von zu Hause aus. Es wird keine VPN-Verbindung und kein Zugang zu Citrix benötigt, nur ein Webbrowser", erklärt Nieuwenhuis.

Mithilfe der Cloud-Lösung von 12Build können Generalunternehmer mit nur wenigen Mausklicks Angebotsanfragen versenden und Arbeitsdokumente verwalten. Und neue Geschäftspartner finden sie in der Datenbank mit Millionen Bauexperten im In- und Ausland. Im Gegenzug können Bauexperten ihr Unternehmen sichtbarer machen, indem sie beispielsweise das Firmenprofil in dieser Datenbank um Stichwörter, Zertifikate und Arbeitsbereiche ergänzen. „So können Bauexperten anhand ihres Fachwissens gefunden werden, und wir ermöglichen ein besseres Gleichgewicht zwischen Preis und Qualität", erklärt Nieuwenhuis. „Generalunternehmer finden schnell gute und zuverlässige Geschäftspartner. Eine Win-Win-Situation – vor allem in einer Zeit, in der die Zahl der Aufträge zu stagnieren droht.”


Corona und die Zukunft des Baugewerbes

Um herauszufinden, wie das Baugewerbe in Zeiten von Corona in die Zukunft blickt, hat 12Build kürzlich eine Umfrage unter seinen Kunden gestartet. 29,4 % der Generalunternehmer gaben an, bisher keine oder nur minimale Folgen des Coronavirus und der damit verbundenen Maßnahmen zu spüren. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten (56,3 %) blickt sogar positiv in die Zukunft, wenn die Maßnahmen nicht länger als ein halbes Jahr dauern. Ein Befragter erwartet sogar eine bessere Zukunft mit einem weniger überforderten Markt.

Unsicherheit besteht vor allem bzgl. der Stagnation von Projekten und möglicher finanzieller Schäden bei Auftraggebern (z.B. weil Projekte vollständig eingestellt werden oder weil die Produktivität aufgrund einer Kombination aus Lieferproblemen, Maßnahmen oder Krankheit geringer ist).


Über 12Build

12Build ist die B2B-Angebotsplattform für das Baugewerbe. Die Cloud-Lösung „Matchmaker“ wird in Europa von über 100.000 aktiven Nutzern verwendet, um online Angebote einzuholen und zu verschicken, Arbeitsdokumente und BIM-Modelle auszutauschen und nach den besten Baupartnern zu suchen. Bauspezialisten, die mehr Umsatz und Wachstum erzeugen möchten, nutzen „12Build Promoter“, um von potenziellen Kunden besser gefunden zu werden. Auf die niederländischen 12Build-Nutzer entfallen etwa drei Viertel des gesamten Bauumsatzes.

Eingestellt am 17.04.2020 durch: 12Build

Spotlight

Glasdesign B.V.
Schiedam

Kontakt

Brauchen Sie Rat?

Rufen Sie uns an

Hinterlassen Sie Ihre Nummer, und einer unserer Berater ruft Sie an, um die Möglichkeiten für Ihren Betrieb zu besprechen.

Nummer hinterlassen
Kontakt aufnehmen

Sie können uns Ihre Frage auch per E-Mail schicken. Wir sorgen dafür, dass Sie rasch eine Antwort bekommen.

Senden Sie eine E-Mail
Chatten Sie mit uns

Die schnellste Möglichkeit, uns zu kontaktieren, bietet der Live-Chat mit einem unserer Berater.

Starten Sie mit einem Live Chat
Online Meeting

Unsere Stärke ist der persönliche Kontakt. Auch bei einem online Ferngespräch.

Termin vereinbaren
}